Sonntag, 1. April 2012

Starbucks für zuhause!

Um mein Versprechen, mich auch mit den wirklich essbaren Genüssen auseinanderzusetzen zu untermauern, hier der Link zu einer schokoladigen Käsekuchenköstlichkeit, die ich baldigst backen möchte:
Ich werde dieses Unterfangen bildlich festhalten und davon berichten. Kenne die Dinger bislang nur - tiefgekühlt - von Starbucks und da sind sie schon unverschämt gut, wie müssen sie erst frisch schmecken?! "Joy of baking" ist übrigens eine grandiose Seite für alle, die es süß mögen...eine riesige Auswahl amerikanischer Rezepte, die - oft mit ausführlichen Videos erklärt - genau beschrieben sind. Auf Englisch. Einzig die Umrechnung der Zutaten ist etwas nervig, aber die extra Minute, die man dafür verwendet (am besten über diesen Zutatenumrechner), ist beim Essen der fertigen Backereien schnell vergessen...so, JETZT geh ich spazieren.

1 Kommentar:

  1. Bitte schnell das Rezept! Die schauen soooo lecker aus.

    AntwortenLöschen